Lerne unser Team kennen

  • Warum DRESEN MALL?
  • Entwicklungsmöglichkeiten
  • Student*innen & Absolvent*innen
  • Berufserfahrene
  • Life at DRESEN MALL
  • Einstiegsmöglichkeiten

Hier erzählen dir unsere Teammitglieder etwas über ihren Alltag und ihre Tätigkeiten bei uns.

Zudem erfährst du, was die Arbeit bei DRESEN MALL für sie besonders macht.

    Interview mit Stefan
    (Senior Consultant)

    Stefan hat BWL in Ravensburg sowie Kiel studiert und ist seit drei Jahren Senior Consultant bei uns. Im Interview gibt er einen Einblick in seinen Arbeitsalltag.

    Stefan, wie ist dein Werdegang?

    Ich habe mein BWL-Diplom an der Berufsakademie in Ravensburg gemacht und bin anschließend als Filialleiter bei einem großem Matratzenhändler eingestiegen. Da habe ich schnell gemerkt, dass die Tätigkeit im Einzelhandel nichts für mich ist.

    Für einen Tapetenwechsel bin ich dann in den hohen Norden an die FH Kiel, um dort meinen Master zu erlangen.

    Nach dem Abschluss wurde ich Trainee bei einer Hamburger Unternehmensberatung, später Berater und schließlich Niederlassungsleiter.
    So bekam ich dann 2019 Kontakt zu DRESEN MALL und bin ein halbes Jahr später direkt als Senior Consultant eingestiegen.

    Worin bist du Experte, was ist deine Kerntätigkeit bei DRESEN MALL?

    Ich bin Experte im Bereich der integrierten Planungsrechnungen. Allerdings ist mein Tätigkeitsschwerpunkt viel breiter. Als Senior Consultant analysiere ich Krisenursachen, entwickle maßgeschneiderte Lösungen und erstelle anschließend aussagekräftige Unterlagen, wie zum Beispiel Reports oder Gutachten.

    Darüber hinaus bin ich in ständigem Austausch mit Mandanten und deren Führungskräften und unterstütze bei der Kommunikation mit Kreditgebern und weiteren Partnern.

    Als Senior Consultant leite ich auch bereits selbstständig Projekte.

    Wie sieht eine typische Arbeitswoche von dir aus?

    Meistens bin ich zwei Tage die Woche beim Mandanten vor Ort, zwei Tage im Hamburger Büro und einen Tag im Home Office.

    Mein Arbeitstag beginnt meistens gegen 8:30 und endet im Schnitt um 18 Uhr, beim Mandanten kann es jedoch auch mal später werden.
    Beim Mandanten ist die Zeit ausschließlich für die aktuelle Aufgabe und die Betreuung des Mandanten reserviert, im Büro kann es schon mal vorkommen, dass mehrere Fälle parallel bearbeiten werden.

    Die Mittagspause bin ich mit den Kolleginnen und Kollegen essen, im Home Office auch mal eine Runde Tennis spielen.

    Nach Feierabend treffe ich dann Freunde oder gehe ins Fitnessstudio.

    Welchen Mehrwert bietet die Projektarbeit vor Ort beim Mandanten für dich?

    Der große Vorteil beim Mandanten vor Ort zu sein, ist der direkte Einblick „hinter die Kulissen“. Dieser ist aus den reinen Unternehmensdaten und Unterlagen nicht ersichtlich: Wie gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter miteinander um, wie sieht das Lager aus, wie wird gearbeitet und kommuniziert? Darüber hinaus ist es schön, regelmäßig „rauszukommen“ und etwas Abwechslung zu haben.

    Was begeistert dich an der Arbeit bei DRESEN MALL?

    Die Arbeit mit interessanten Unternehmen aus der gesamten Bandbreite des Wirtschaftslebens sowie der enge Austausch mit den kompetenten Kolleginnen und Kollegen.

    Was unterscheidet DRESEN MALL von anderen Beratungen?

    In meinen Augen sind das insbesondere drei wesentliche Aspekte:

    • ein super Betriebsklima mit korrekten Chefs und einem netten Team, es herrscht hier keine Ellbogenkultur

    • ein angemessenes Work-Life-Verhältnis, das in der Branche absolut nicht selbstverständlich ist. Hierzu gehören Freiheiten und Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung sowie vertretbare Arbeitszeiten insgesamt

    • nützliche Employer-Benefits, wie zum Beispiel ein Firmenbike oder Möglichkeiten zur betrieblichen Altersvorsorge sowie regelmäßige Teamevents, die kleinere Beratungen oft nicht bieten.

      Erfahrungsbericht von Elmira
      (Werkstudentin Marketing)

      Elmira ist seit 1,5 Jahren bei uns im Marketing und studiert BWL mit Schwerpunkt Marketing an der Uni Hamburg.

      Nach eineinhalb Jahren bei DRESEN MALL kann ich auf eine Zeit zurückblicken, in der ich mich beruflich stark weiterentwickeln und Teil eines großartigen Teams sein konnte.

      Sehr schnell wurde ich in die Unternehmensgeschehnisse eingebunden und habe verantwortungsvolle Aufgaben im strategischen sowie operativen Marketing übernommen. Dadurch habe ich die Marketingaktivitäten des Unternehmens aktiv mitgestalten dürfen. Von der Planung bis hin zur Umsetzung wurde eine eigenständige Arbeitsweise stets gefördert.

      Die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten und die Arbeitszeit frei einzuteilen, bot mir während des Studiums optimale Voraussetzungen, um den Fokus auf die Universität nicht zu verlieren.

      Auch weiterhin bin ich erfreut, ein Teil der freundlichen, lebhaften und passionierten Unternehmenskultur von DRESEN MALL zu sein.

        Erfahrungsbericht von Johann
        (Consulting / Business Development)

        Johann ist seit fünf Jahren bei uns Werkstudent: Vier Jahre im Consulting, seit einem Jahr nun im Business Development. Er studiert Management & Business Development and der Leuphana Universität Lüneburg.

        Ich habe vier Jahre als Werkstudent bei DRESEN MALL im Consulting gearbeitet - das war für mich die ideale Lösung.

        Zum einen konnte ich mein universitäres Theoriewissen in der Praxis anwenden und darüber hinaus vertiefen. So habe ich beispielsweise im Bereich Rechnungswesen und Controlling Wissen erlangt, das in der Uni gar nicht vermittelt wurde.

        Zusätzlich habe ich mich methodisch stark weiterentwickelt – z.B. habe ich gelernt, professionelle C-Level Präsentationen zu erstellen, komplexe Analysen und Planungsrechnungen in Excel durchzuführen oder die strukturierte Herangehensweise an Problemstellungen.

        Auf zahlreichen Projekten in verschiedenen Branchen konnte ich zudem einen realistischen Einblick in die Welt des Mittelstands erlangen. Das Schöne an der Restrukturierungsberatung ist dabei für mich, permanent live mitzuerleben, wie erfolgreiches Unternehmertum geht und wie es nicht geht. Hier konnte ich persönlich sehr viel mitnehmen.

        Darüber hinaus hat mir die flache Hierarchie bei DRESEN MALL sehr zugesagt. Werkstudenten und Partner arbeiten hier oft direkt zusammen, die Tür steht immer offen und ich konnte mich von Beginn an mit eigenen Ideen einbringen. Dabei habe ich immer das Gefühl gehabt, dass Eigeninitiative nicht nur geschätzt, sondern aktiv gefordert und gefördert wird – beispielsweise durch die schnelle Übernahme von eigenverantwortlichen Teilprojekten.

        Zum anderen bot der Werkstudentenjob bei DRESEN MALL eine hohe Flexibilität im Hinblick auf Arbeitszeit und -ort. Natürlich gibt es Deadlines und manchmal Zeitdruck, doch konnte ich von Beginn an selbst einteilen, ob ich im Office, von Zuhause oder sogar beim Mandaten vor Ort arbeite, ob vormittags oder nachmittags.

        Diese Flexibilität gab mir die Chance, meine ambitionierten Ziele zu erreichen. So konnte ich mir in den Klausurphasen ausreichend Zeit nehmen, um sehr gute universitäre Leistungen zu erbringen, zwei Auslandssemester sowie ein Industriepraktikum absolvieren und mehrere Stunden pro Woche meinem Ehrenamt als Fußballtrainer nachgehen. Das erlernte Fachwissen sowie die prägenden Einblicke in Verbindung mit dieser Flexibilität haben es mir im letzten Masterjahr schließlich ermöglicht, mein eigenes Start-up zu gründen.

        Nun arbeite ich, parallel in Teilzeit, im Bereich Business Development bei DRESEN MALL.

        • Erfahre mehr über die Arbeit bei DRESEN MALL
        • Entdecke deine Entwicklungsmöglichkeiten
        • Join now